Zum Neuen Jahr: Sprung in den Wahlkampf 2013

von Mittwoch, Januar 2, 2013 0 No tags Permalink

Nachdem am Ende des Jahres Peer Steinbrück mit der (auch für ihn) wenig hilfreichen Debatte um die Entlohnung im Amt des Bundeskanzlers für Aufruhr gesorgt hat, können sich hierfür auch die SPDler in Niedersachsen  sehr für die „Wahlkampfhilfe“ bedanken. Und die CDU erst … Ich habe den Eindruck, dass Herr Steinbrück alles egal ist, weil er selbst nicht wirklich damit rechnet, im September 2013 zum Bundeskanzler gewählt zu werden.

Das alte Jahr endet und das neue Jahr beginnt mit der vom Südwesten aus befeuerten Frage, wie es nach der Niedersachsenwahl mit dem FDP-Bundesvorsitzenden weitergeht. Herr Niebel hilft der Partei damit natürlich nicht, macht aber weiter, um die Aufmerksamkeit vor Dreikönig zu steigern. Die FAZ nennt Philipp Rösler am 27.12.2012 „Parteiversenker“, auch andere Medien schlagen auf den FDP-Chef ein. Ist all das noch sachliche Kritik oder befinden wir uns schon im (Bundestags-)Wahlkampf? Ganz richtig aber schreibt Heike Göbel in der FAZ am 29.12.12 zurecht unter der Überschrift „Rösler. Und dann?“: „Solange die FDP eine Partei ist, die nicht mehr weiß, was sie will, hat sie keine Zukunft.“ Die FDP muss nun klären, was sie politisch umsetzen will, was sie fordert und welchen personellen Einsatz sie hierbei erbringen will. Es wird eng, aber auch spannend. Und wir schöpfen Hoffnung daraus, dass trotz aller Vorhersagen die Welt (am 21.12.) gottlob nun doch nicht untergegangen ist.

Sprung ins Wahljahr 2013

Wir Laatzener Liberale vor Ort, freuen uns, dass unsere Großplakatflächen seit dem 27.12.2012 aufgestellt sind. Sie machen einen guten Eindruck, gerade auch in dieser so grauen und regnerischen Jahreszeit. Ein großes Kompliment an unseren Fotografen!

Die Laatzener FDP, gemeinsam mit unserer Landtagskandidatin Andrea Giese:

Wir springen ins Wahlkampfjahr 2013 – und keine Hürde macht uns Angst!

 

 

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.