Der Landtagswahlkampf beginnt

von Samstag, Januar 5, 2013 0 No tags Permalink

Auch in Laatzen beginnt nun der Landtagswahlkampf. Wir haben uns als FDP in Laatzen entschieden, den Wahlkampf erst mit Dreikönig richtig beginnen zu lassen, weil wir der Meinung sind, die Menschen sind noch nicht soweit, sondern vielmehr noch im „Neujahrsmodus“. Wir haben uns nicht nur für Großflächen statt Kleinplakate entschieden, sondern wir werden auch keine Materialschlacht führen und vielmehr auf das persönliche Gespräch setzen. Durch unsere Großflächen zeigen wir Flagge, nunmehr zeigen wir in den kommenden zwei Wochen persönliche Präsenz.

Wie bei jeder Wahl werden wir wieder einen Stand im Leine-Center haben. Diesmal gibt es mit den Piraten sogar noch eine Partei mehr im „Schaulaufen“ der politischen Wettbewerber als bisher. Wieder müssen die Menschen „Slalom laufen“, wieder werden sich die politisch Aktiven von der einen oder dem anderen böse Kommentare anhören müssen. Das ist halt so im politischen Geschäft. Um Inhalte geht es oftmals nur am Rande. Vielmehr wird man als Vertreter der jeweiligen Partei für „die große Politik“ verhaftet, verantwortlich gemacht. Zudem scheint jedes noch so kleine, kostenlose Wahlgeschenk am Stand wichtiger als die politische Grundlinie der Partei zu sein. Ich denke, hier liegt ein sehr großes Problem der Tagespolitik: Die Parteien sind nicht wirklich mehr unterscheidbar und damit austauschbar. Erschreckend kommt hinzu, dass vielfach nur mit Vorurteilen und „Headlines“ argumentiert wird. Man hat sich da ein Meinungsbild „erarbeitet“ – und warum sollte die Realität dann doch ganz anders sein?

Viele Menschen, die an den Wahlstand kommen, haben aber trotzdem das Bedürfnis zu reden, nachzufragen oder (und) einfach mal ihre Meinung loszuwerden. Das ist wichtig und das ist der Grund, warum mir Politik am Herzen liegt. Auch wenn es zum Teil (sehr) anstrengend ist. Trotzdem: Politik!

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.