Liberales Sommergespräch der FDP-Landtagsfraktion

von Donnerstag, Juni 12, 2014 0 No tags Permalink

Foto 1

Gestern Abend fand in Hannover das sehr gut besuchte (1.) Liberale Sommergespräch der FDP-Landtagsfraktion statt. Der Fraktionsvorsitzende Christian Dürr begrüßte die Gäste. Es folgte eine Diskussion zwischen dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner und dem Vorsitzenden der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE), Michael Vassiliadis. Die sehr angenehme Moderation hatte Henning Krumrey, stellv. Chefredakteur und Leiter des Hauptstadtbüros der WirtschaftsWoche, übernommen. Das Gespräch entwickelte sich zu einer tiefgehenden Analyse der aktuellen politischen Diskussion, erkennend dass wohl keine Partei derzeit umfassende Antworten auf die Herausforderungen des demographischen Wandels, der Digitalisierung aller Lebensbereiche sowie der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, geben kann. Lindner war allerdings davon überzeugt, dass die Rente mit 63, weniger Datenschutz und steigende Energiepreise definitiv nicht die richtigen Antworten seien.

v.l.n.r.: Christian Lindner, Henning Krumrey und Michael Vassiliadis

v.l.n.r.: Christian Lindner, Henning Krumrey und Michael Vassiliadis

Ich persönlich konnte mich insbesondere den Ausführungen von Herrn Vassiliadis anschließen, wenn er kritisierte, der Politik fehle aktuell das „diskutive Spektrum“ einer ernsthaften und systematischen Debatte der anstehenden Themen. Dieses Vakuum sollte die FDP füllen. Wann hat man dies schon einmal aus dem Munde eines Gewerkschafters gehört? Als er dann noch ausführte, seiner Meinung nach sei das Meinungsspektrum in Deutschland derzeit sehr einseitig vom Zeitgeist bestimmt, konnte ich ihm nur zustimmen und sah mich im Auditorium durchaus nicht alleine. Es sei nicht nachzuvollziehen, wie man es in einer Phase der Stärke unterlassen könne, in Deutschland über die Zukunft von Gesellschaft und Wirtschaft zu reden. Eine wie ich fand hervorragende Veranstaltung, die sich beileibe nicht nur an FDP-Mitglieder, sondern an die geschätzt über 250 Gäste aus Politik und Gesellschaft insgesamt richtete. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr schloss mit den prophetischen Worten „Wir sind am Schluss, aber nicht am Ende“ und leitete über zum weiteren Teil des Abend: den persönlichen Gesprächen der Gästen, die bis in den späten Abend andauerten.

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.