Zum Nikolaustag

von Donnerstag, Dezember 6, 2012 0 No tags Permalink

Der Nikolaustag geht mir seit dem Jahre 1999 ganz besonders nahe. Was aber hat das mit Politik zu tun? Für mich sehr viel. An diesem Tag starb mein Großvater mütterlicherseits. Er war für mich immer ein ganz wichtiger Gesprächspartner für Politik und ein unbezahlbarer Zeitzeuge (Jahrgang 1928). Sein Tod nach kurzer schwerer Krankheit hat mich traurig und wütend zugleich gemacht. Einige Zeit später, im neuen Jahrtausend, entschloss ich mich (nach den 1980er Jahren) wieder in die FDP einzutreten und mich zunächst wieder lokal in Laatzen zu engagieren. Zugleich engagierte ich mich in der Deutschen Gruppe der Liberal International (DGLI), der sich mit internationalen Fragen beschäftigte. Der besondere Reiz in der „liberalen Familie“, in Politik insgesamt, liegt für mich darin, Vertreter verschiedener Altersgruppen, Berufe und Ansichten zu treffen. So etwas ist zu allermeist eine Bereicherung.

Mit meinem Opa habe ich immer viel und sehr leidenschaftlich diskutiert. Vielleicht lag unsere größte Leistung darin, auch Widersprüche einfach so stehen lassen zu können. Wir wussten ja, dass wir uns nicht verlieren oder uns entzweien würden. Leider ist er viel zu früh gestorben. Er fehlt mir bis heute. Er war definitiv der „Politischste“ meiner vier Großeltern. Am heutigen Tag denke ich, wie fasziniert er davon heute wäre, würde er erleben, dass ich nicht nur viele Jahre „am Ball“ geblieben bin, sondern auch mit diesem Weblog neue Wege der politischen Kommunikation gehe. Langsam. Schritt für Schritt. Wir waren nicht immer einer Meinung, er würde mir vielleicht viel widersprechen. Aber er würde sich ganz sicher freuen, dass ich mich engagiere. Trotzdem: Politik! – Der Blog.

 

 

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.